Informationen zum Corona-Virus (SARS-CoV-2, COVID-19)


Erkältung? Fieber? Husten? Atemwegsbeschwerden?
Wichtige Informationen für erkrankte Personen am Ende dieser Seite!



Bitte beachten Sie auch: Die Hausarztpraxen im Alb-Donau-Kreis und in Ulm sind aufgefordert keine COVID-19-Patienten in der Praxis zu versorgen und auch Verdachtsfälle nicht in der Praxis zu untersuchen.

Das soll sicherstellen, dass es nicht zu Praxisschließungen wegen Ansteckung des Personals kommt. Unsere Rolle ist die weiterhin wichtige Allgemeinmedizinische Versorgung der Bevölkerung.

Insbesondere führen wir keine Corona-Tests ("Abstriche") in der Praxis durch.

Falls Sie Kontakt zu SARS-CoV-2-Infizierten Personen hatten oder aus Risikogebieten zurückgekehrt sind, rufen Sie uns bitte an. Kommen Sie nicht in die Praxis. Wir klären das weitere Vorgehen am Telefon: (0731) 27400.


Wie schütze ich mich vor einer Ansteckung

  • Achten Sie darauf, sich regelmäßig die Hände zu waschen (mindestens 20 Sekunden; mit Wasser und Seife). Ganz besonders nach Husten oder Niesen.
  • Husten und niesen Sie nicht in die Hand sondern in Ihre Ellenbeuge. Wenden Sie sich dabei von anderen Menschen ab.
  • Halten Sie die Hände vom Gesicht fern.
  • Halten Sie Abstand zu Personen, die Husten, Schnupfen oder Fieber haben.
  • Vermeiden Sie Berührungen (z. B. Händeschütteln oder Umarmungen), wenn Sie andere Menschen begrüßen oder verabschieden.

Diese Ratschläge der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung finden Sie auch auf diesem Poster. Helfen Sie mit, diese Information zu verbreiten!

Was Sie noch tun können

Helfen Sie mit, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen:

  • Bleiben Sie zu Hause.
  • Laden Sie keine anderen Personen zu sich nach Hause ein.
  • Halten Sie zwei Meter Abstand zu anderen Personen.
  • Vermeiden Sie den Besuch von Orten und Veranstaltungen mit vielen anderen Menschen.
  • Vermeiden Sie die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel.
  • Klären Sie mit Ihrem Arbeitgeber, ob Home-Office für Sie möglich ist.
  • Vermeiden Sie Reisen.

Weitere Gesundheitstipps

Als Hausärztin empfehle ich Ihnen darüber hinaus

  • Achten Sie auf ausreichend guten Schlaf. Menschen mit Schlafdefizit haben generell ein deutlich gesteigertes Infektionsrisiko (8 Stunden pro Nacht sind für einen durchschnittlichen Erwachsenen ein guter Wert).
  • Ernähren Sie sich ausgewogen und vitaminreich. Ihr Körper braucht Energie und eine Vielzahl an Nährstoffen, um sich gegen Krankheiten zu wehren.
  • Wir empfehlen allen imungeschwächten Personen und Personen über 60 Jahren eine Pneumokokken-Impfung zu prüfen, um im Falle einer Erkrankung an COVID-19 eine Superinfektion mit Pneumokokken zu vermeiden.
  • Die tägliche Zufuhr kleiner Mengen von Vitamin D als Nahrungsergänzung (20µg; 800 I.E. täglich) hilft neueren Forschungsergebnissen zufolge dem Körper bei der Abwehr von Atemwegsinfektionen.
  • Lassen Sie sich nicht zu sehr beunruhigen. Eine Corona-Infektion verläuft in den allermeisten Fällen milde. Und in Panik trifft man selten gute Entscheidungen.

Weitere Informationen

Gesunde Personen erhalten seriöse Informationen zum neuen Corona-Virus bei folgenden Stellen:

Bitte schauen Sie zuerst zum Beispiel unter infektionsschutz.de oder der Informations-Seite des Robert-Koch-Instituts nach, ob Sie dort Antworten auf Ihre Fragen finden, bevor Sie eine der folgenden Hotline-Nummern anrufen.

  • Hotline Landratsamt Alb-Donau-Kreis: 0731 185 10 50 (o.-Fr. 8:30-16:00 Uhr, Sa. So. 9:00-16:00 Uhr)
  • Landesweite Corona-Hotline für Baden-Württemberg: 0711 90 43 95 55 (täglich 9:00-18:00 Uhr)
  • Landesweite Corona-Hotline für Bayern: 089 23 34 78 19 (Mo.-Fr. 8:00-15:00 Uhr)
  • Gesundheitsamt Ulm: 0731 185 17 30 (Mo.-Fr. 8:00-16:00 Uhr)
  • Gesundheitsamt Neu-Ulm: 0731 70 40 70 1 (Mo.-Fr. 8:00-16:00 Uhr)




Informationen für Patienten mit Krankheitszeichen

Patienten mit Fieber, Atembeschwerden (wie Husten, Halsweh, Schnupfen):

  • Husten und niesen Sie nicht in die Hand sondern in Ihre Ellenbeuge.
  • Gehen Sie direkt nach Hause und bleiben Sie zunächst möglichst dort.
  • Achten Sie darauf, sich häufig die Hände zu waschen. Ganz besonders nach Husten oder Niesen.
  • Halten Sie sich von Ihren Mitbewohnern fern. Verwenden Sie wenn möglich separate Toiletten, Schlaf- und Badezimmer. Teilen Sie keine Zahnbürsten, Handtücher, Deos oder Ähnliches.

Kommen Sie nicht unangemeldet in die Praxis! Kontaktieren Sie uns unbedingt telefonisch. Wir klären das weitere Vorgehen mit Ihnen.

Falls Sie außerhalb unserer Sprechzeiten dringend ärztliche Hilfe benötigen, rufen Sie bitte die 116 117 an.

In lebensbedrohlichen Notfällen rufen Sie immer sofort die 112.



Der Auslöser -- Das neuartige Corona-Virus 2019